Zum Inhalt springen

Auf ein Glas Wein mit Armin Gratl (WVLG049)

Hallo und herzlich Willkommen!

Wir vertiefen unsere Eindrücke zum Südtiroler Weißwein! Italiens nördlichstes Anbaugebiet ist sehr vielfältig, weil es durch die Alpine Lage mit zahlreichen Bodenarten und seinen unterschiedlichen Mikroklimata überraschend diverse Anbaubedingungen bietet. Hier ist besonders das Tal der Eisack zu nennen, dass sich von Sterling bis Bozen zieht und den meisten von der sog. Brenner-Autobahn her bekannt sein dürfte. Hier sind die Lagen im Mittel viel Steiler und der Weinbau ist im wesentlichen nur auf der Ostflanke (mit südwestlicher Ausrichtung) möglich. Neben kargen Böden mit sehr flacher Humusschicht bieten große Temperaturschwankungen von Tag zu Nacht, sehr gute Bedingungen für vornehmlich weiße und winterharte Rebsorten. Anders ausgedrückt: Das Eisacktal mit seiner Genossenschaftskellerei ist ein Eldorado für schlanke, elegant Weißweine von hoher Mineralität und prägnanter Säure. Die Kunst, das Optimum in dem Spannungsfeld zwischen Rebsorte, Herkunft und Handschrift der Erzeuger zu finden, wird hier in Perfektion beherrscht. Ich freue mich wirklich sehr, Euch ein Gespräch mit Armin Gratl, dem sympathischen Geschäftsführer der Eisacktaler Genossenschaftskellerei präsentieren zu dürfen. Neben vielen detaillierten Infos ist wie immer das Highlight dieser Episode die Verkostung von 4 vorzüglichen Weißweinen aus seinem Sortiment.


Sponsoring Partner / Werbung

In dem Webshop von „Fürst von Metternich“ bekommt Ihr hier bis zum 01.11.2021 20% Rabatt auf Deinen Einkauf über 49,95 €.

Die verkosteten Weine

Alle Weine könnt Ihr direkt im Onlineshop der Kellerei hier bestellen.

  1. Wein: Weißburgunder „Aristos“, 2019
  2. Wein: Sylvaner „Aristos“, 2019
  3. Wein: Grüner Veltliner „Aristos“, 2019
  4. Wein: Kerner „Aristos“, 2019

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Hören und Probeiren und sende Euch genußreiche Grüße

Euer Florian
Weinakademiker – Diploma in Wine and Spirits (DipWSET)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.