Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rotwein

Deutscher Rotwein (WVLG036)

Hallo und herzlich Willkommen zur 36. Ausgabe von “Wein verstehen leicht gemacht” (WVLG036)!

Mit dieser Episoden über deutschen Rotwein starten wir in das neue Podcast-Jahr und komplettieren damit die Folgen rund um den Deutschen Wein.

Am 24. Januar um 16:00 Uhr findet wieder ein Online-Weinseminar statt. Dieses Mal lautet der Titel “Wein kaufen leicht gemacht”. Ihr könnt Euch hier für 39€ anmelden. Die Weine könnt zu diesem Seminar könnt Ihr auf meiner Online-Weinkurs-Seite hier für 49€ ohne Versandkosten kaufen.

Schreib einen Kommentar

Warum dieser ROTwein genau so schmeckt (WVLG003)

Hallo und herzlich willkommen zur 3. Episode von “Wein verstehen leicht gemacht” (WVLG)!

Alle guten Dinge sind drei – dabei wird es aber nicht bleiben… Versprochen! Heute widmen wir uns dem Rotwein als solches zu und was ihn von anderen Weinen unterscheidet.

DIE 3 Key Facts:

  1. Die Art der Vergärung und die Dauer des Schalenkontaktes bestimmt den Stil des Rotweins massgeblich
  2. Die Eichenart des verwendeten Holzes für die Barriquefässer macht einen geschmacklichen Unterschied 
  3. Längere Reifung in der Flasche oder im Fass rundet vor allem Rotweine wegen der Konglomeration der Tannine ab

Die Weine:

Wie wir am spanischen Rotwein sehen, macht die verwendete Eichenart (bzw. dessen Herkunft) für das Holzfass manchmal eine spürbaren Unterschied und beeinflusst die Charakteristik des Weines. Typisch für in Amerikanischer Eiche ausgebaute Weine (und damit für den traditionellen spanischen Stil) ist der Duft nach gerösteten Kokosflocken (wie man sie für Kokosmakronen verwendet):

  1. Wein (#7): Paladin Salbanello IGT, Italien, 2017; für 6,90 € bei Jacques’
  2. Wein (#8): Lopez de Haro Reserva, Spanien, 2014; für 10,30 € bei Vinexus
  3. Wein der Woche (#9): Pouilly-Fuissé von der Domaine Ferret, kommt aus dem Mâconnaise (südliches Burgund), Frankreich und ist bspw. hier zu beziehen. So sieht die Flasche aus (Instagram-Link).
Schreib einen Kommentar